Der lange Pfad zum Sein - Charakter Erstellung

Willkommen in der Kantine, Reisender...

Melde Dich an oder registriere Dich kostenlos


  • Willkommen Unbekannter,

    In dieser kleinen Anleitung geht es um die große endlose Weite in das Erschaffen Deines eigenen Charakters. Es geht um die Person die Du im „Verse” verwirklichen willst und welchen Ruf Du dir in die Startwiege legen möchtest. Eine gute Charakter-Lore ist wichtig für jedes gute Rollenspiel, und je wahrhaftiger und komplexer sie gestaltet ist, desto authentischer und atmosphärischer wirkst Du, dein Charakter und das ganze (Zusammen-)Spiel! Also schnapp Dir ein Blatt Papier, einen Stift und mache Dir Notizen! Denn wenn Du dein Sein erschaffen willst, dann solltest Du auch jeden kleinen Funken festhalten…






    Der lange Pfad zum Sein

    Als allererstes sollte Dir vorallem die Welt in welcher dein Charakter lebt bewusst sein. Du solltest Dich ein wenig mit der Star Citizen Lore beschäftigt haben, zudem auch die Lore jener Gruppe kennen, mit der du im Verse unterwegs sein willst. Die Komplexität und Inhaltsdichte steigt mit jeder Geschichte, jeder Verknüpfung und mit jedem neuen Charakter. Um den Überblick nicht zu verlieren, nutzt einfach unseren Rollenspieler-Register. Wichtig zu vermerken ist bei der Star Citizen Lore: Das aktuelle Jahr im Star Citizen Universum spielt 930 in der Zukunft. Ein Jahr im Real Life, ist ein Jahr InGame. Das heißt 2021, wird das Jahr 2951 im Verse sein. Die Lore von Star Citizen wächst somit auch jeden Tag,


    :!:INFO:

    Je besser du die Lore kennst, desto einfacher kannst du deine eigene Hintergrundgeschichte darin einbetten oder dich stressfrei darüber InGame unterhalten. Aber mach Dir da erstmal keinen große Gedanken zu. In erster Linie geht es darum in's Spiel einzutauchen und Spaß zu haben.


    Zudem ist zu vermerken, dass wir derzeit nur das Sternsystem Stanton erkunden dürfen, und über all die anderen 99 Sternsysteme nur lesen können. Das heißt, möchtest Du in Deiner Geschichte Orte aus anderen Systemen mit einbeziehen, die Du Dir im Vorfeld nicht anschauen kannst, wird eine detaillierte Recherche von Nöten sein.


    Für alle die eine Geschichte mit Militärischem Hintergrund anstreben ist es wichtig zu wissen, dass 2945 die Schlacht bei Vega II stattfand. Das heißt der Erstkontakt mit den Vanduul, dem kriegerischen Außerirdischen Volk. Das sollte einen Effekt auf eine vorzeitige Militärkarriere nehmen. Wir erzählen Dir gerne mehr über die Lore, falls Du selbst schlecht oder motivationslos im recherchieren bist.


    Im nächsten Abschnitt kommen wir zum eigentlichen Teil. Bitte beantworte Dir im Vorweg folgende Fragen:

    1. Frage: Welcher Name soll Dein Charakter tragen? Bzw. Unter welchem Namen willst Du bekannt sein?
    2. Frage: Wie soll Dein Charakter aussehen? Wie wirkt sein Aussehen auf andere?
    3. Frage: Beschreibe die Wesensart deines Charakters! Welche Persönlichkeit besitzt jener Mensch?

    Diese Fragen kannst Du Dir grob per Notizen & Stichwörter merken. Für besonders Engagierte Rollenspieler ist auch eine Mindmap ratsam, in welcher Du anfängst Deine Gedanken zu notieren und ein Grobkonzept herauszukristallisieren. Ist das getan, ist es ein leichtes, eine Biografie zu schreiben.

    Charakter Grundinformationen

    Hier sollen folgende Daten angegeben werden:

    • Name
    • Nachname
    • Heimatsystem
    • Geburtsort
    • Geburtsdatum
    • Beruf(e)
    • Merkmale

    Diese ersten sieben Grundinformationen sind essenziell für deinen Charakter und seine Biografie.

    Biografie

    Mit deiner Biografie beschreibst du die Vor-Geschichte (den Werdegang) des Charakters. Es geht darum erzählerisch die Vergangenheit zusammenzufassen. Zögere auch nicht davor deine Biografie im Forum: Charakter Entwicklung & Diskussion anzusprechen. So kommt man eventuell auf neue Ideen. Denkt daran, Ihr macht Euch das Leben am einfachsten, wenn Ihr mit Eurem Charakter nah an Euch selbst bleibt. Denn je nachdem welche Fähigkeiten, Hintergrund Wissen und Vorlieben Ihr im Real-Life besitzt, desto wahrhaftiger könnt Ihr diese rüberbringen. Aber Roleplay ermöglicht einem alles, also denkt Euch gerne etwas vollkommen anderes aus. Nur übt Euch dann in dem dazugehörigen Wissen, Sein und Wirken.


    Weitere Tipps

    Ist Euer Charakterkonzept einmal abgeschlossen könnt ihr kinderleicht im Spiel darauf Bezug nehmen. Was euch auch eine gewisse Selbstsicherheit gibt, wenn es z.B. darum geht sich vorzustellen. Denk daran, dass während des Live-Roleplays Fragen zu deinem Charakter und seine Vor-Geschichte aufkommen könnten. Ein guter erster Schritt ist es sich auf allgemeine Fragen vorzubereiten wie:

    • „Wie war es denn damals, als du bei der Navy warst?”
      Oder...
    • „Magst du Crusader oder Hurston lieber?”.

    Es spricht aber auch nichts dagegen in solchen Momenten einfach zu improvisieren. Manchmal sind es sogar gerade diese "Edge-Case"-Momente in denen man evtl. eine neue Idee für seinen Charakter bekommt.


    Ein weiterer Tipp wäre noch: Wenn du in der Charakter Biografie Bezug auf Familienmitglieder nimmst, ist es auch ratsam ähnliche Konzeptphasen wie für Deinen Charakter durchzuführen. Dies ermöglicht es dir auf mehr Wahrhaftigkeit zurückgreifen. Auch Crossover mit anderen Rollenspielern und deren Hintergrundgeschichten sind natürlich möglich.


    Möchte jemand einen Charakter aus der Character-Lore eines anderen Mitspielers spielen, also einen Familienverwandten oder eine Nebenperson, um diese zum Leben zu erwecken, sollte dies gewiss mit Absprache stattfinden und auch hier gut kommuniziert werden.


    Letztendlich möchten wir darauf hinweisen, dass während der Entwicklungsphase von Star Citizen nichts in Stein gemeißelt wird. Genauso wie sich die Lore von Star Citizen stetig weiter entwickelt, so entwickelt sich auch der eigene Charakter stetig weiter. Selbst wenn Ihr euren Charakter bereits seit Monaten spielt, kann es natürlich sein, dass Ihr das eine oder andere nochmal ändern wollt. Stellt Euch darauf ein und habt Spaß bei der Charaktererstellung!