Log #120 - Ärger in New Babbage

  • 1621674079463.jpg
    germany_flags_flag_8988.pngIch flog zur Invictus Launch Week nach New Babbage und hatte unerwarteten Ärger.



    Log #120 - Trouble in New Babbage

    EnglishLanguage_Flag1_26107.pngI flew to New Babbage for Invictus Launch Week and ran into unexpected trouble.





    EnglishLanguage_Flag1_26107.pngEnglish version down below....



    1621614125531.jpg
    Nach dem Abstecher nach Grim Hex war ich endlich auf Microtech angekommen. Bei meinem Landeanflug wurde der Nachthimmel über New Babbage von einem Feuerwerk erhellt. Die Invictus Launch Week hatte bereits begonnen. Brubacker wollte sich mit mir treffen und gemeinsam mit mir die Schiffe auf der Messe anschauen.


    1621955116163.jpg
    Nicht dass ich lange bleiben wollte, aber trotzdem mietete ich mir ein Appartement. Etwas Komfort wollte ich mir gönnen und die Nächte nicht an Bord des ‘White Rabbit’ verbringen. ‘The Nest Apartments’ hatte zum Glück noch etwas frei, trotz der großen Besuchermassen. Wenn ich gewußt hätte, wie wichtig diese Entscheidung noch sein sollte.


    1622319130631.jpgNachdem ich meine Sachen in das Appartement gebracht hatte wartete ich in der Lobby des Aspire Grand auf Brubacker. Ich rutschte tief in den bequemen Sessel und dachte über die vergangenen Ereignisse nach. Beim Killersatelliten kam ich nicht weiter. Die Spur die wir hatten, hatte sich verloren. Ich konnte nur warten, dass ich eine neue Nachricht im Comm Array abfangen oder die Observierung der Aktivisten neue Erkenntnisse bringen würde. Auch Enos war in der Sackgasse. Ohne eine Befragung von Xedan sah ich wenig Chancen weiter zu kommen. Außerdem wollte ich mich erst mal raus halten. Der Anschlag auf mein Hub in Grim Hex war Warnung genug.


    Die Bilder der vergangenen Wochen liefen wie eine Diashow an mir vorbei. Immer tiefer tauchte ich in die Erinnerungen ein. Die Vergangenheit umgab mich wie das Wasser eines Ozeans in den ich tiefer und tiefer sank. Das Kommen und Gehen der Menschen und die Geräuschkulisse der Lobby nahm ich nur ganz entfernt wahr. Bis ein Piepton mich aus meinen Gedanken riss. Brubacker hatte mir eine Nachricht geschickt und unser Treffen für diesen Tag abgesagt. Er musste irgendeine Reportage für seine Redaktion und für den Radiosender machen. Brubacker war wohl im Stress. Kein Wunder bei der Doppelbelastung. Dann fiel mir noch eine Nachricht im Mobiglas auf. Wegen der Invictus gab es spezielle Handelsgüter die extrem Nachgefragt waren und einen hohen Profit versprachen.


    1621459206719.jpg
    Warum auch nicht, dachte ich mir. Gehandelt hatte ich lange nicht mehr. Also lud ich den Frachtraum der Star Runner voll mit Audio-Visual-Equipment und machte mich auf den Weg zum Planeten Hurston nach Lorville. Während des Flugs war ich ziemlich nervös. Die Fracht hatte einen Einkaufswert von 2,8 Millionen Credits. Sollte irgendetwas schief gehen wäre das ein herber finanzieller Verlust. Und es konnte viel passieren, Piraten waren nur eine der Gefahren. Glücklicherweise kam ich ohne Probleme in Lorville an und strich einen satten Gewinn ein. Alle Gefahren beiseite wischend richtete ich einen Pendelverkehr ein. Ladung um Ladung transportierte ich von einem Planeten zum anderen. War es vernünftig was ich tat? Wie lange sollte meine Glückssträhne anhalten? Das fragte ich mich nicht. Ich war im Rausch des Geldes. Mit dem was mich erwarten sollte, konnte ich allerdings nicht rechnen.


    1621675537441.jpg
    Nach mehreren Flügen stand ich wieder am Trading Terminal des Admin Office von New Babbage. Ich schob den Schieberegler ganz nach rechts. Frachtraum voll, Kosten 2,8 Millionen Credits. Ich drückte auf den Knopf und bestätigte. Nachdem ich das schon mehrere male gemacht hatte, fühlte es sich nicht nach einer großen Sache an. Auf dem Weg zum Spaceport holte ich mir bei ‘Garcia's Greens’ einen Apfel. Ich ließ mir Zeit und hatte mit dem Verkäufer etwas Smalltalk. Ich war so tiefenentspannt das ich überhaupt keine Gedanken an Gefahren hatte. Meine Stimmung war geradezu euphorisch. In den Fahrstühlen machte ich mir einen Spaß daraus die Werbemonitore auszuschalten. Eine kindliche Leichtigkeit hatte mich erfasst. Oder war es kindlicher Leichtsinn?


    1621675936210.jpg
    Am Spaceport angekommen ging ich zum Terminal um mein Schiff im Hangar bereit stellen zu lassen. Ich wartete auf die Hangar Nummer. Es dauerte ungewöhnlich lange. Langsam wurde ich nervös. Dann änderte der Bildschirm seine Farbe von gelb in schwarz. Ein rotes X wurde angezeigt. “Schiff kann nicht bereitgestellt werden” war zu lesen. Ungläubig forderte ich mein Schiff noch mal an. Das Schiff konnte wieder nicht bereitgestellt werden. Ich wartete eine Weile. Vielleicht gab es eine Überlastung. Immerhin waren viele Besucher wegen der Invictus in New Babbage. Aber keiner meiner Versuche war erfolgreich.


    1622154591158.jpg
    Besorgt fuhr ich zurück zum Admin Office, in der Hoffnung dort würde sich alles aufklären. Doch meine Besorgnis wurde zu Fassungslosigkeit. Der Typ erklärte mir, die Behörden hätten mein Schiff festgesetzt, konfisziert, mitsamt Ladung. Verdacht auf illegale Aktivitäten war die Begründung. Was für ein Schwachsinn. Ich hatte nichts illegales gemacht. Ich hatte nicht mal etwas von Grim Hex nach Microtech geschmuggelt. Diesmal nicht. Dann fiel mir die Kontrolle durch TYR ein. Damals im Orbit von Microtech. Kjeld hatte mir zugesichert nicht zu melden, dass sie mich mit illegalen Substanzen erwischt hatten. Hatte er sich etwa nicht an die Vereinbarung gehalten? Das konnte ich mir kaum vorstellen. Oder war eine ganz andere Macht am Werk? Jemand der mich aus dem Spiel um Enos oder den Killersatelliten raus nehmen wollte? Ich musste Kjeld dringend kontaktieren. Evtl. konnte er mir mit seinen Beziehungen zu den Sicherheitsbehörden von Microtech helfen.


    *****


    1621971642160.jpgEinige Tage später traf ich mich mit Bruabacker und schaute mir mit ihm die neue Hercules Starlifter von Crusader Industries auf der Messe an. Etwas Ablenkung tat mir gut. In einer Stadt fest zu sitzen war nicht mein Ding. Wenigstens hatte ich ein komfortables Appartement gemietet. Vielleicht sollte ich mir eine Starlifter auf der Messe mieten und damit etwas handeln. Mit dem riesigen Frachtraum wäre noch mehr Gewinn möglich als mit der Star Runner. Aber auch das Risiko wäre größer.





    EnglishLanguage_Flag_med.pngEnglish version

    Log #120 - Trouble in New Babbage




    1621614125531.jpg
    After the detour to Grim Hex, I had finally arrived on Microtech. On my approach, the night sky over New Babbage was lit up by fireworks. Invictus Launch Week had already begun. Brubacker wanted to meet me and look at the ships at the show together.


    1621955116163.jpg
    Not that I wanted to stay long, but I rented an apartment anyway. I wanted to treat myself to some comfort and not spend the nights aboard the 'White Rabbit'. 'The Nest Apartments' fortunately still had something available, despite the large crowds of visitors. If I had known how important this decision would still be.


    1622319130631.jpg
    After moving my things into the apartment, I waited for Brubacker in the lobby of the Aspire Grand. I slid deep into the comfortable chair and thought about the past events. I was getting nowhere with the killer satellite. The lead we had had been lost. All I could do was wait to intercept a new message in the comm array or for the surveillance of the activists to yield new information. Enos was also at a dead end. Without questioning Xedan, I saw little chance of getting anywhere. Besides, I wanted to stay out of it for now. The attack on my hub in Grim Hex was warning enough.


    The pictures of the past weeks ran past me like a slide show. I dived deeper and deeper into the memories. The past surrounded me like the waters of an ocean into which I sank deeper and deeper. I was only distantly aware of the people coming and going and the background noise of the lobby. Until a beep tore me out of my thoughts. Brubacker had sent me a message canceling our meeting for that day. He had to do some report for his editorial office and for the radio station. Brubacker must have been stressed out. No wonder with the double load. Then another message in the Mobiglas caught my eye. Because of the Invictus, there were special trade goods that were extremely in demand and promised a high profit.


    1621459206719.jpg
    Why not, I thought to myself. I had not traded for a long time. So I loaded the cargo hold of the Star Runner full of audio-visual equipment and headed for the planet Hurston to Lorville. During the flight, I was quite nervous. The cargo had a purchase value of 2.8 million credits. If anything should go wrong, it would be a heavy financial loss. And a lot could happen, pirates were just one of the dangers. Fortunately, I arrived in Lorville without any problems and made a good profit. Putting all dangers aside, I set up a shuttle service. Cargo after cargo I transported from one planet to another. Was it reasonable what I was doing? How long was my winning streak going to last? I did not ask myself that. I was in the intoxication of the money. With what should expect me, however, I could not reckon.


    1621675537441.jpg
    After several flights, I was back at the trading terminal of New Babbage's Admin Office. I slid the slider all the way to the right. Cargo hold full, cost 2.8 million credits. I pressed the button and confirmed. Having done this several times before, it didn't feel like a big deal. On the way to the spaceport, I picked up an apple at 'Garcia's Greens'. I took my time and had some small talk with the clerk. I was so deeply relaxed that I had no thoughts of danger at all. My mood was downright euphoric. In the elevators I had fun switching off the advertising monitors. A childlike lightness had taken hold of me. Or was it childish recklessness?


    1621675936210.jpgArrived at the Spaceport I went to the terminal to have my ship prepared in the hangar. I waited for the hangar number. It took an unusually long time. Slowly I became nervous. Then the screen changed color from yellow to black. A red X was displayed. "Ship cannot be provided" was read. In disbelief, I requested my ship again. Again, the ship could not be provided. I waited for a while. Maybe there was an overload. After all, many visitors were in New Babbage because of the Invictus. But none of my attempts were successful.


    1622154591158.jpg
    Worried, I drove back to the Admin Office, hoping everything would be cleared up there. But my concern turned into bewilderment. The guy explained to me that the authorities had arrested my ship, confiscated it and its cargo. Suspicion of illegal activities was the reason. What a crock of shit. I had done nothing illegal. I hadn't even smuggled anything from Grim Hex to Microtech. Not this time. Then I remembered the inspection by TYR. Back in the orbit of Microtech. Kjeld had assured me not to report that they had caught me with illegal substances. Had he not kept the agreement? I could hardly imagine that. Or was there a completely different force at work? Someone who wanted to take me out of the game for Enos or the killer satellite? I had to contact Kjeld urgently. Perhaps he could help me with his connections to the security authorities at Microtech.


    *****


    1621971642160.jpg
    A few days later, I met with Bruabacker to check out Crusader Industries' new Hercules Starlifter at the show. A little distraction did me good. Being stuck in a city was not my thing. At least I had rented a comfortable apartment. Maybe I should rent a Starlifter at the show and do some trading with it. With the huge cargo hold, there would be even more profit than with the Star Runner. But the risk would also be greater.



    Translated with http://www.DeepL.com/Translator (free version)





    Quelle: https://star-citizen-diary.blo…arger-in-new-babbage.html