Log #110 - Auf der Suche nach den Mächten im Hintergrund

  • ScreenShot0394.jpg
    germany_flags_flag_8988.pngIch war auf der Suche nach den Hintermännern von Project ENOS. Erste Puzzleteile fügten sich zusammen. Jemand war nicht erfreut über meine Ermittlungen.



    Log #110 - Project ENOS - In search of the powers behind the scenes

    EnglishLanguage_Flag1_26107.pngI was looking for the people behind Project ENOS. The first pieces of the puzzle were falling into place. Someone was not pleased about my investigations.





    EnglishLanguage_Flag1_26107.pngEnglish version down below....



    ScreenShot0374.jpgIch hoffte das der Zugangscode funktionieren und keinen Alarm auslösen würde. Vorsichtig schob ich die Karte in das Lesegerät der Sicherheitstür. Es gab kein zurück mehr. Ich schloss die Augen und wartete. Die letzten Tage zogen an mir vorbei. Auf der Suche nach den Hintermännern von Project ENOS recherchierte ich auf Microtech. Einige Informationen waren öffentlich zugänglich, die wirklich interessanten Sachen waren unter Verschluss. Insbesondere wenn es um hochrangige Personen wie Thane MacMarshall und Xedan Thormento ging. Zum Glück hatte auch das hochglanzpolierte New Babbage seine dunklen Orte. Dort konnte ich illegal eine Zugangskarte zum geheimen Archiv organisieren. Dem Archiv, das offiziell nicht existierte und nicht am Datennetzwerk angeschlossen war.


    ScreenShot0350.jpgDas Lesegerät brauchte ungewöhnlich lange. Ich zweifelte schon daran, das die Zugangskarte funktionierte. Dann war plötzlich ein BEEP BEEP BEEP zu hören. Ein rotes Licht blinkte. Erschrocken zuckte ich zusammen. Dann ein Zischen. Die Sicherheitstür öffnete sich. Der Weg war frei. Ich blickte auf einen kleinen Lagerraum. Das Archiv sah unspektakulär aus, Regale und ein paar Kisten waren zu sehen. Keinerlei Technik, keine Computer. In den Kisten waren Datenträger, unmengen von Datenträger. Die richtigen Informationen zu finden konnte dauern. Mit einem Stöhnen fing ich an die Datenträger auszulesen. Ich konnte nur hoffen, dass niemand kam und mich bemerkte.


    ScreenShot0410.jpgStunden später befand ich mich im Quantum Flug nach Grim Hex. An Bord des ‘White Rabbit’ wertete ich die Informationen aus New Babbage aus.

    Xedan Thormento war kein unbeschriebenes Blatt. Er war ein hohes Tier bei Microtech und Sohn einer einflussreichen Wirtschafts Familie. Xedan träumte einst von einem Sternenkonzern, einem Zusammenschluss der 4 Megakonzerne des Stanton Systems. Dies wäre eine Machtdemonstration und könnte zur Bedrohung für das UEE werden. Xedan scheiterte jedoch und bat um seine Entlassung aus dem Microtech Konzern. Das war Anfang diesen Jahres, nicht lange bevor der ganze Mist begann. Mit der Entwicklung der MTX1 Chips hatte er ebenfalls etwas zu tun.

    Die Vergangenheit von Thane McMarshall war auch interessante. Seine Eltern hatten, für Microtech, an Bio- und Nanotechnologie gearbeitet. Sie kamen bei einem Metroloop-Unfall ums Leben. Dieser Unfall ereignete sich kurz nach dem Unfalltod von Professor Mobi, dem Initiator von Project ENOS. Mobi starb bei einer Explosion in seinem Labor auf Clio. War das ein Zufall? Waren das wirklich Unfälle? Und arbeiteten Thanes Eltern am Project ENOS? Wusste Thane davon? Und war Xedan an ENOS interessiert? Wollte er damit seine Träume vom Sternenkonzern umsetzen. War Xedan Opfer oder Täter? Ich war mir nicht sicher.


    ScreenShot0412.jpgNach der Landung in Grim Hex lief ich gedankenversunken durch den Hangar. Eine weitere Spur zu den Hintermännern, führte nach Grim Hex. Ich hatte Hinweise, das die A.M.C.Y., die Asteroid Mining Corporation of Yela, und die Nine-Tails am Project ENOS interessiert waren. Es war an der Zeit, meine Kontakte in Grim Hex zu nutzen, um mehr zu erfahren. Ich hielt inne um zu überlegen wo ich anfangen sollte. “He, nicht stehen bleiben. Weiter gehen.” raunte mich eine Wache an. Meine Güte, was war denn hier los. Der Umgang in Grim Hex war schon immer rau. Aber irgendwas war anders. Eine gereizte Stimmung lag in der Luft. Die Leute schienen nervös zu sein.


    ScreenShot0396.jpgIn der Haupthalle war es nicht anders. Niemand saß entspannt an den Tischen. Wie Beutetiere waren alle auf der Hut. Blicke schweiften nervös umher. Als ich durch die Halle lief, war es als ob tausend Augen auf mich gerichtet waren. Etwas war im Gange auf der alten ausgemusterten Mining Station. Ich ging als erstes zu Wallace. Wie immer sah er ungesund aus. Dämpfe aus seiner Drogenküche waberten durch die Luft. Er stützte sich schwerfällig auf einem Tisch ab und fing an zu erzählen.

    “Seit einem Vorfall auf dem Security Post Kareah sind die Nine-Tails nervös. Sie haben Sorge, dass Crusader Security in Grim Hex einfällt. Untereinander sind sie sich auch nicht ganz grün. Verschiedene Splittergruppen verfolgen eigene Ziele. Manche lassen sich sogar von der UEE als Kopfgeldjäger bezahlen. Es ist die Rede von einem Red Banner. Das ist scheiße was da läuft. Das ist schlecht für mein Geschäft. Apropos Geschäft. Ich hab da ein Paket. Könntest Du das für mich ausliefern.” “Später Wallace. Danke für die Infos.” antwortete ich und ging zurück in die Halle. Der Vorfall auf Kareah musste das Gefecht zwischen den Helldivern, Yellowhands und GBC gewesen sein. Die Eskalation bei der Xedan verschwand und der Versuch, ihn aus dem System zu schmuggeln, scheiterte.


    ScreenShot0406.jpgGrübelnd lief ich durch die Haupthalle. Nine Tails die gegeneinander und teilweise für das UEE arbeiteten. Kein Wunder war die Stimmung auf Grim Hex gereizt. Ich musste vorsichtig sein, um nicht zwischen die Fronten zu geraten. “He Mann, pass auf wo Du hin läufst.” ich war voll in einen Typen gelaufen. So viel zur Vorsicht. Mit gedämpfter Stimme entschuldigte ich mich. “Sorry, ich war mit meinen Gedanken woanders.” “Du solltest besser bei der Sache sein. Die Zeiten sind gefährlich.” Ich grüßte noch kurz und ging weiter. Vorbei an den flackernden Neonlichtern und der Paketstation. Im Admin Office erfuhr ich, dass die A.M.C.Y. nicht mehr existierte. Der Gründer Daston Rim und sein Berater Ignotus waren spurlos verschwunden. Aber die Tiari, die Kampfgruppe der A.M.C.Y., hatte sich anscheinend nicht komplett aufgelöst. Möglicherweise agierten sie inzwischen unter dem Namen Versipellis Sica. Es gab noch eine Verbindung. Die A.M.C.Y. terrorisierte einst die Gegend von Grim Hex und dem Mond Yela. Mit der Hilfe der Nine Tails.


    ScreenShot0390.jpgAm Abend traf ich mich mit Kjeld in der “old 38 Bar’. Ich wollte herausfinden, was er noch wusste und meine Informationen mit ihm teilen. Für die späte Stunde waren überraschend viele Gäste in der Bar. Wir zogen uns in eine Ecke zurück, in der wir ungestört reden konnten.

    Kjeld berichtete, dass Xedan, während dem Gefecht auf Kareah, von einem Eris entführt und auf ein Sklavenschiff gebracht worden war. Kjeld und TYR hatten Xedan aus dem Schiff befreit. Außer Xedan war allerdings niemand mehr an Bord. Das Schiff gehörte einer radikalen Splittergruppe der Nine Tails. Einer Killereinheit, die selbst unter den Nine Tails gefürchtet war. Der Namen der Einheit war Versipellis Sica. Der Anführer, Scorpio Lycosi und Eris hatten Xedan verhört.

    Ein Teil des Puzzles fügte sich zusammen. Eris war der Auftraggeber der Yellowhands. Versipellis Sica möglicherweise die Nachfolge Einheit der Tiari. der Kampfgruppe der A.M.C.Y.

    Kjeld erzählte noch von einer Thiago Lobby. Die hingen irgendwie in der ganzen Sache mit drin, hatten viel Geld, organisierten Parties und finanzierten verschiedene Unternehmen. Vermutlich auch Shubin Interstellar. Mir fiel fast das Glas aus der Hand. “Shubin!” platzte es aus mir heraus. “Für die hab ich schon öfters nicht ganz legale Aufträge gemacht. Die haben jede Menge Dreck am Stecken. Würde mich nicht wundern, wenn die mit drin stecken, in dem ganzen Komplott.”

    Nachdem Kjeld und ich uns verabschiedet hatten, war ich zu aufgewühlt um gleich ins Bett zu gehen. Ich musste die ganzen Informationen erst mal verarbeiten.


    ScreenShot0383.jpgIch schaute durch das Panoramafenster auf die Asteroiden und versuchte meine Gedanken zu sortieren. Das rote Licht der Rennstrecke von Grim Hex spiegelte sich im Glas meines Whiskeys. Plötzlich stand ein Typ neben mir. Er war kahl rasiert und einen Kopf größer als ich. Seine ganze Erscheinung war bedrohlich. Von oben herab schaute er mich eindringlich an. “Steck Deine Nase nicht zu tief in Dinge, die Dich nichts angehen. Es könnte schmutzig werden.” sagte er mit rauher Stimme. Ich schaute zu ihm hoch und lächelte. Noch bevor ich etwas sagen konnte ging er und ließ mich einfach stehen.


    ScreenShot0385.jpgIch schaute wieder auf die Asteroiden. Die Drohung war angekommen. Aber ich konnte jetzt nicht einfach aufhören. Ich steckte schon zu tief mit drin. Ich musste herausfinden, wer hinter der ganzen Sache steckte, woher die Bedrohung kam. Nur so konnte ich mich selbst schützen.

    Es schien zwei Seiten zu geben. Die eine Seite half uns das Rätsel um Project ENOS aufzudecken. Diese Seite wusste jede Menge über das Projekt und streute Brotkrumen für uns aus. Ich vermutete, das Ignotus dahinter steckte, vielleicht auch Daston Rim, der Gründer der A.M.C.Y. Aber warum bekamen wir ein Rätsel und keine eindeutigen Informationen? Mussten Daston und Ignotus untertauchen? War Ignotus vielleicht ein Bekannter von der einflussreichen Familie von Xedan?

    Die andere Seite war die dunkle Seite. Sie hatte Projekt ENOS fortgesetzt und wollte Macht erlangen mit der Biowaffe. Viel deutete auf die Nine Tails oder die radikale Splittergruppe Versipellis Sica hin. Sowohl die Nine Tails als auch der ehemalige Anführer der Tiari, waren einst Unterstützer vom Projekt ENOS.

    Aber hatten die Nine Tails oder Versipellis Sica genug Geld und Einfluss? Oder stand im Hintergrund noch eine andere Macht? Welche Rolle spielte dieThiago Lobby und Shubin Interstellar? Vielleicht sollte ich beim Shubin Mining Außenposten auf Daymar vorbei schauen. Es wäre nicht das erste mal, dass ich mich dort in die Systeme hacke und wertvolle Hinweise finden würde.


    Die Sicht von Kjeld: https://youtu.be/icBUUnSdpW0



    EnglishLanguage_Flag_med.pngEnglish version

    Log #110 - Project ENOS - In search of the powers behind the scenes




    ScreenShot0374.jpgI hoped that the access code would work and not trigger an alarm. Carefully I pushed the card into the reader of the security door. There was no turning back. I closed my eyes and waited. The last few days passed me by. In search of those behind Project ENOS, I did some research on Microtech. Some information was publicly available, the really interesting stuff was under lock and key. Especially when it came to high-ranking people like Thane MacMarshall and Xedan Thormento. Fortunately, even the highly polished New Babbage had its dark places. There I was able to illegally organize an access card to the secret archive. The archive that officially did not exist and was not connected to the data network.


    ScreenShot0350.jpgThe reader took an unusually long time. I doubted that the access card would work. Then suddenly there was a BEEP BEEP BEEP. A red light was flashing. I flinched, startled. Then a hiss. The security door opened. The way was clear. I glanced at a small storage room. The archive looked unspectacular, shelves and a few boxes were visible. No technology, no computers. In the boxes were data carriers, tons of data carriers. Finding the right information could take time. With a groan I started to read the data carriers. I could only hope that no one would come and notice me.


    ScreenShot0410.jpgHours later, I was in the Quantum flight to Grim Hex. On board the 'White Rabbit' I evaluated the information from New Babbage.

    Xedan Thormento was not a blank slate. He was a bigwig at Microtech and the son of an influential business family. Xedan once dreamed of a star corporation, a merger of the 4 megacorporations of the Stanton system. This would be a demonstration of power and could become a threat to the UEE. Xedan failed, however, and asked to be released from the Microtech corporation. That was earlier this year, not long before all this crap started. He also had something to do with the development of the MTX1 chips.

    Thane McMarshall's past was also interesting. His parents had worked, for Microtech, on biotechnology and nanotechnology. They were killed in a Metroloop accident. This accident occurred shortly after the accidental death of Professor Mobi, the initiator of Project ENOS. Mobi died in an explosion in his lab on Clio. Was this a coincidence? Were they really accidents? And were Thane's parents working on Project ENOS? Did Thane know about it? And was Xedan interested in ENOS? Did he want to use it to realize his dreams of the star corporation. Was Xedan a victim or a perpetrator? I was not sure.


    ScreenShot0412.jpgAfter landing in Grim Hex, I walked through the hangar lost in thought. Another lead to the backers, led to Grim Hex. I had indications that the A.M.C.Y., the Asteroid Mining Corporation of Yela, and the Nine-Tails were interested in Project ENOS. It was time to use my contacts in Grim Hex to learn more. I paused to consider where to start. "Hey, don't stop there. Keep moving." A guard murmured at me. My goodness, what was going on here. The company in Grim Hex had always been rough. But something was different. There was an irritable mood in the air. People seemed to be on edge.


    ScreenShot0396.jpgIt was no different in the main hall. No one sat relaxed at the tables. Like prey animals, everyone was on guard. Glances roamed nervously. As I walked through the hall, it was as if a thousand eyes were on me. Something was going on at the old decommissioned mining station. I went to Wallace first. As usual, he looked unhealthy. Fumes from his drug kitchen wafted through the air. He propped himself heavily on a table and began to narrate.

    "Ever since an incident at Security Post Kareah, the Nine-Tails have been on edge. They're worried about Crusader Security invading Grim Hex. Among themselves, they're not completely at peace, either. Different splinter groups pursue their own goals. Some even let themselves be paid by the UEE as bounty hunters. There is talk of a Red Banner. This sucks what's going on. It's bad for my business. Speaking of business. I have a package. Could you deliver it for me." "Later Wallace. Thanks for the info." I replied and headed back down the hall. The incident on Kareah had to have been the skirmish between the Helldivers, Yellowhands and GBC. The escalation where Xedan disappeared and the attempt to smuggle him out of the system failed.


    ScreenShot0406.jpgPondering, I walked through the main hall. Nine-Tails working against each other and partly for the UEE. No wonder the mood on Grim Hex was testy. I had to be careful not to get caught in the middle. "Hey man, watch where you're going." I had walked right into a guy. So much for being careful. In a hushed voice, I apologized. "Sorry, my mind was elsewhere." "You better be on your game. Times are dangerous." I said another quick hello and kept walking. Past the flickering neon lights and the parcel station. At the Admin Office, I learned that the A.M.C.Y. no longer existed. The founder Daston Rim and his advisor Ignotus had disappeared without a trace. But the Tiari, the fighting group of the A.M.C.Y., had apparently not completely disbanded. Possibly they were now operating under the name Versipellis Sica. There was another connection. The A.M.C.Y. once terrorized the area of Grim Hex and the moon Yela. With the help of the Nine Tails.


    ScreenShot0390.jpgThat evening I met up with Kjeld at the "old 38 Bar'. I wanted to find out what else he knew and share my information with him. There were a surprising number of patrons in the bar for the late hour. We retreated to a corner where we could talk undisturbed.

    Kjeld reported that Xedan had been kidnapped by an Eris and taken to a slave ship, during the battle on Kareah. Kjeld and TYR had freed Xedan from the ship. Apart from Xedan, however, there was no one else on board. The ship belonged to a radical splinter group of the Nine Tails. A killer unit that was feared even among the Nine Tails. The name of the unit was Versipellis Sica. The leader, Scorpio Lycosi and Eris had interrogated Xedan.

    A piece of the puzzle was falling into place. Eris was the client of the Yellowhands. Versipellis Sica possibly the successor unit of the Tiari. the fighting group of the A.M.C.Y.

    Kjeld still told about a Thiago lobby. They were somehow involved in the whole thing, had a lot of money, organized parties and financed various enterprises. Probably also Shubin Interstellar. My glass almost fell out of my hand. "Shubin!" it burst out of me. "I've done some not-so-legal jobs for them before. They've got a lot of dirt on them. Wouldn't surprise me if they were in on the whole conspiracy."

    After Kjeld and I had said goodbye, I was too upset to go straight to bed. I had to process all the information first.


    ScreenShot0383.jpgI looked through the picture window at the asteroids and tried to sort out my thoughts. The red light of Grim Hex's racetrack was reflected in the glass of my whiskey. Suddenly, a guy stood next to me. He was shaved bald and a head taller than me. His whole appearance was menacing. From above, he looked at me insistently. "Don't stick your nose too deep into things that don't concern you. It might get dirty." he said in a rough voice. I looked up at him and smiled. Before I could say anything he walked away and just left me standing there.


    ScreenShot0385.jpgI looked back at the asteroids. The threat had arrived. But I couldn't just stop now. I was already in too deep. I had to find out who was behind it all, where the threat was coming from. It was the only way I could protect myself.

    There seemed to be two sides to this. One side was helping us unravel the mystery of Project ENOS. This side knew a lot about the project and was scattering breadcrumbs for us. I suspected that Ignotus was behind it, perhaps Daston Rim, the founder of A.M.C.Y.. But why were we given a riddle and no definite information? Did Daston and Ignotus have to go into hiding? Was Ignotus perhaps an acquaintance of the influential family of Xedan?

    The other side was the dark side. They had continued Project ENOS and wanted to gain power with the bioweapon. Much pointed to the Nine Tails or the radical splinter group Versipellis Sica. Both the Nine Tails and the former leader of the Tiari, were once supporters of Project ENOS.

    But did the Nine Tails or Versipellis Sica have enough money and influence? Or was there another power in the background? What was the role of theThiago Lobby and Shubin Interstellar? Maybe I should stop by the Shubin Mining outpost on Daymar. It wouldn't be the first time I hacked into the systems there and found valuable clues.


    Translated with http://www.DeepL.com/Translator (free version)





    Quelle: https://star-citizen-diary.blo…s-auf-der-suche-nach.html

  • Moderator

    Hat das Label Projekt ENOS hinzugefügt.
  • Moderator

    Hat den Titel des Themas von „007 - Auf der Suche nach den Mächten im Hintergrund“ zu „Log #110 - Auf der Suche nach den Mächten im Hintergrund“ geändert.