Projekt ENOS Kapitel 1 - Der Beginn

MicroTech System - 2951


… Seit einem halben Jahr entfachten immer mehr Kleinproteste perspektivloser Menschen der Stadt New Babbage. Eine unzufriedene Bewegung die sich von dem Großkonzern hintergangen und beraubt fühlte. Neu anstrebender Kleinunternehmen entwandt man ihre originellen Ideen und Sponsoren von Start-Up Projekten wurden vom Großkonzern aufgekauft.


Viele Wissenschaftler sind während ihrer Forschungsarbeiten auf dem Mond Clio während eines Laborunfalles ums Leben gekommen, hingegen engere Bekanntenkreise und forschende Unterstützer spurlos verschwunden sind oder auf mystreriöse Art und Weise ihr Leben verloren. Dazu kursierten auch Gerüchte von inoffizieller microTech Technologie, die dem Großkonzern geraubt wurde und nun ihren Umkreis in die schwarzen Gefielde von Stanton fand.


Das Drogenkartell „Forgotten 15” zog auch wieder in die Stadt ein, sodass mehrere Menschen auf den exklusiven SMASH Handel in den hohen Kreisen von microTech hinwiesen. Eigentlich zerschlug die microTech Protection Force die F15 schon im Jahre 2949 und jetzt beflecken jene ehemalige A.M.C.Y Verbrecher die hochthronenden Wirtschaftsfamilien der microTech Corporation. Um ein sauberes Bild zu bewahren, bot microTech den Protestlern eine lebensversichernde Entschädigung an, um den Planeten zu verlassen. Auch wenn sich öffentlich einige der Funktionäre gegen das bestechende Angebot des TechKonzerns aussprachen, verschwanden auch diese mit der großen Masse jener Protestzüge.


Der Konzern wusste, dass er sich kräftig gegen Vorwürfe und Verschwörungstheorien lehnen musste, um nicht auch Skepsis der anderen Großkonzerne von Stanton auf sich zu ziehen. Mit der Entstehung unterschiedlichster Kriminal- und Schutzabteilungen der Protection Force und mT-Security, mobilisierte das Planetensystem ihre Kontrollexekutive und ließ Port Tressler nicht nur mehr zum Tor nach New Babbage fungieren, sondern auch als Hochburg interner und externer Sicherheitskräfte.


3rd Chief Business Development Officer Xedan Thormento, Sohn einer einflussreichen Wirtschaftsfamilie, bat Anfang 2951 um eine ehrenvolle Entlassung seiner Konzerndienste. Aus internen Gründen verabschiedete der 3rd CBDO von der New Babbage Politik und zog sich in sein Apartment zurück. Nachdem allerdings einige Arbeitskollegen im Schatten verschwanden und unbekannte Personen in seine Wohnung eingebrochen sind, fühlte sich Thormento als gejagte Beute im vergessenen Rampenlicht von microTech. Er konnte nicht sagen, wer hinter ihm her war und warum. Daher vermutete er einen Zusammenhang mit einer inoffiziellen Produktionsmisere im Sommer 2950.


Das Projekt Scopus wurde auf dem Schwarzmarkt als Ursprung der wahnsinnig wertvollen mTx.1 Prototypen-Chips (Optimierte Steuerungseinheiten für Waffenabwehr- und Zerstörungssysteme). Sie wurden über Umwege bereits auch schon für einen Killersatelliten benutzt (Verweis auf die Geschichten von Zero Sense, John Brubacker und Chhris Miller).


Die radikalsten Gruppierungen von Stanton jagten dem Mythos der Prototypen mit Tötungsfunktion hinterher. Wird Thormento deshalb gesucht? Aufgrund seiner schwerwiegenden Verwickelung in das inoffizielle Projekt Scopus denken andere mächtige Menschen vielleicht, er können ihnen helfen die selben Prototypen nachzuproduzieren oder ihnen sagen, wo sie jetzt zu finden sind. Weder zur Reproduktion, noch zur Lokalisierung wäre Thormento fähig. Statt herausfinden zu wollen wer ihm auf den Versen ist, plant er mit dem 2nd Chief Security Officer Thane McMarshall ein unvorhersehbares Verschwinden aus dem microTech System. In der Hoffnung, dass die noch nicht enthüllte Bedrohung ihre Orientierung verliert.


Aber wird ihm das Verschwinden gelingen?