Piraten Manifest

Willkommen in der Kantine, Reisender...

Melde Dich an oder registriere Dich kostenlos

Als Rollenspieler sollte es für jeden von uns der eigene persönliche Anspruch sein eine immersive RP-Erfahrung zu erleben und gleichermaßen für andere Spieler zu erschaffen. Teil dieser Immersion ist auch das Risiko und die Gefahren die mit dem Reisen durch's Verse einhergehen. Es kann sich dabei einerseits um Diebe, Schmuggler oder Piraten handeln, die nach ihren eigenen Regeln und Gesetzen leben andererseits spielen aber auch die Gefahren der Umwelt eine wichtige Rolle.


Um für alle Rollenspieler des Roleplay Universe einen gemeinsamen Nenner zu finden und damit das Roleplay für alle so angenehm wie möglich zu gestalten, haben wir ein Manifest verfasst. Dieser erste Entwurf soll dazu dienen um, solange die entsprechenden Mechaniken noch nicht implementiert wurden, die wichtigsten Grundregeln und Verhaltensweisen der Piraterie widerzuspiegeln. Wir bitten daher alle Beteiligten darum die folgende Grundregeln, während unseren Roleplay Aktivitäten, zu beachten:


  • Es ist mein Ziel Spaß für alle zu erzeugen und das Rollenspiel immersiver zu gestalten.
  • Es ist NICHT mein Ziel anderen den Spielspaß zu nehmen.
  • Ich werde NICHT den Server verlassen oder mich ausloggen, um den Konsequenzen meines Handelns zu entgehen.
  • Ich vermeide andere Spieler*innen, ohne Vorwarnung, zu "töten". Das heißt zum Beispiel:
    • statt das Schiff zu zerstören, versuche ich den Piloten davon zu überzeugen die Laderampe zu öffnen, damit ich das Schiff entern kann um dann zu versuchen Fracht zu entwenden
    • statt jemanden direkt zu erschießen und die Leiche zu plündern, raube ich diesen aus und lasse ihn am Leben.
    • Kurzgesagt: Wenn dich jemand im RP "anspielt", spiel bitte mit.
  • Erpressung ist in Ordnung, solange ich nicht anfange die selbe Person dauerhaft zu belästigen.
  • Ich benutze die im Spiel vorhandenen Mechaniken so gut wie möglich um allen Spielenden Spaß zu bringen.
  • Ich Missbrauche das Fehlen bestimmter Mechaniken nicht (z.B. die Möglichkeit Schiffe von Landing Pads zu schießen oder sie dort zu rammen).
  • Sollte eine Person / Gruppierung aus einem triftigen Grund (z.B. das ausprobieren eines neuen Konzepts) kein Piraten Gameplay wollen, wird dir dies explizit mitgeteilt.
  • Außerhalb des Roleplays findet die Kommunikation zwischen den Rollenspielern nach den Richtlinien des Sozialen Miteinanders der SC-Kantine statt.
  • Wir spielen immer nach dem Motto: Was im Roleplay passiert, bleibt im Roleplay. Aber auch im Roleplay gibt es Grenzen, wie z.B.
    • Sexuelle Übergriffe simulieren
    • Rassismus und Diskriminierung von Gruppen des "Real-Lifes"
    • kontinuierlicher psychologischer Terror (auch bekannt als Cyber Mobbing)


:!: INFO:

Da sich Star Citizen immer noch in einer Alphaphase befindet, fehlt es den Spielern noch an einigen der grundlegendsten "Mechaniken und Gegenmaßnahmen" um angemessenes Roleplay betreiben zu können. Das fehlen dieser Funktionen (wie z.B. das "sich ergeben") kann u.U. schnell dazu führen, dass Handlungen missinterpretiert werden und eine als "Roleplay" angedachte Aktion als "Griefing" angesehen wird. Definition: Griefer(wikipedia)

Antworten 7

  • Finde ich gut. Vor allem nicht einfach drauf los ballern. Das Entern und Fracht entwenden geht ja noch nicht, aber man könnte sich Verhaltensregeln bei einem Piratenangriff überlegen. Die Piratengruppe The Code bei E:D hatte solche Regeln. Piraten kommunizieren bevor sie schießen. Wenn ein Händler trotz Aufforderung nicht stoppt wird das Feuer eröffnet. Wenn er dann immer noch nicht aufgibt kann er zerstört werden. Wer ausgeraubt wurde hat die nächsten 24h freie Bahn. Wenn man gestoppt wurde haben die Piraten meist 10-20% der Fracht eingefordert. in SC könnte das aktuell durch das Überweisen von Geld simuliert werden.
    Was ich auch wichtig fände ist klar zu sagen wenn z.B. eine Station blockiert wird. Z.B. Lock Down von Jumptown, wer kommt ist selber schuld. So kann man sich entscheiden ob man da rein will oder sich raushalten möchte.

    Gefällt mir! 1
  • Das Entern und Fracht entwenden geht ja noch nicht, aber man könnte sich Verhaltensregeln bei einem Piratenangriff überlegen. Die Piratengruppe The Code bei E:D hatte solche Regeln. Piraten kommunizieren bevor sie schießen. Wenn ein Händler trotz Aufforderung nicht stoppt wird das Feuer eröffnet. Wenn er dann immer noch nicht aufgibt kann er zerstört werden. Wer ausgeraubt wurde hat die nächsten 24h freie Bahn. Wenn man gestoppt wurde haben die Piraten meist 10-20% der Fracht eingefordert. in SC könnte das aktuell durch das Überweisen von Geld simuliert werden.

    ja richtig...die Details der Umsetzung haben wir bewusst raus gelassen, da dort "der Spaß" im RP liegt. :)

    Aber genau so Sachen können sich ja erst "einbürgern" oder entwickeln wenn man einmal einen gemeinsamen Nenner festlegt. :thumbup:

  • Klingt gut für mich. Ich werde mich bemühen, mich daran zu halten, auch wenn ich natürlich böse werde, wenn mich wer ausrauben will ;)

    Gefällt mir! 1
  • Top Ausarbeitung! Vielen Dank!

    Gefällt mir! 1
  • Klingt gut für mich. Ich werde mich bemühen, mich daran zu halten, auch wenn ich natürlich böse werde, wenn mich wer ausrauben will ;)

    "Rücksicht im RP"...hat es gestern auch gut getroffen.

    ...von beiden Seiten natürlich.


    Mfg

  • .... Vor allem nicht einfach drauf los ballern. Das Entern und Fracht entwenden geht ja noch nicht, aber man könnte sich Verhaltensregeln bei einem Piratenangriff überlegen. Die Piratengruppe The Code bei E:D hatte solche Regeln. Piraten kommunizieren bevor sie schießen. Wenn ein Händler trotz Aufforderung nicht stoppt wird das Feuer eröffnet. Wenn er dann immer noch nicht aufgibt kann er zerstört werden. Wer ausgeraubt wurde hat die nächsten 24h freie Bahn. Wenn man gestoppt wurde haben die Piraten meist 10-20% der Fracht eingefordert.....

    Natürlich gilt es, wie im Manifest beschrieben, ein paar "Richtlinien" zu beachten, aber ich habe nicht vor ein Protokoll/Checkliste für einen Überfall auszuarbeiten, geschweige denn mich an ein solches zu halten. Oder habe ich das falsch verstanden?


    .....in SC könnte das aktuell durch das Überweisen von Geld simuliert werden.
    Was ich auch wichtig fände ist klar zu sagen wenn z.B. eine Station blockiert wird. Z.B. Lock Down von Jumptown, wer kommt ist selber schuld. So kann man sich entscheiden ob man da rein will oder sich raushalten möchte.

    Da braucht nichts simuliert werden, dass nennt sich Schutzgeld. ;)
    Und was das Blockieren von Stationen angeht....
    Bei einem Outpost ist's OK da muss man dann halt einen anderen aufsuchen der das gleiche (ver-)kauft,
    Landingzones sind nicht OK, vor allem wenn das Verlassen einer solchen verhindert.

  • Natürlich gilt es, wie im Manifest beschrieben, ein paar "Richtlinien" zu beachten, aber ich habe nicht vor ein Protokoll/Checkliste für einen Überfall auszuarbeiten, geschweige denn mich an ein solches zu halten. Oder habe ich das falsch verstanden?

    Es geht dabei um einen Codex und darum dass andere Wissen wie sie sich verhalten sollen wenn sie überfallen werden. Halten die Händler sich an die Verhaltensregel verlieren sie nur Geld, sonst nichts. Und sie können sie darauf verlassen, dass auch die Piraten sich an den Codex halten. Fand ich eine super Sache bei der Piratengruppe The Code in Elite Dangerous.

    Danke 1 Gefällt mir! 1
  • Diskutiere mit!